Führungen durch die Diakoniestraße für Schulklassen und Konfi-Gruppen

Die Heidelberger Plöck wird Diakoniestraße genannt, weil sich hier 12 diakonische Einrichtungen der Evang. Stadtmission Heidelberg und des Diakonischen Werks Heidelberg in direkter Nachbarschaft zueinander befinden. Wir zeigen Ihnen gerne die Einrichtungen und zeigen Ihnen, was Diakonie heute bedeutet:


Die Diakoniestraße bietet viele Vorteile:

  • Die Diakonie kann mit ihren verschiedenen Einrichtungen auf verschiedene Probleme von Klienten reagieren.
  • Die Klienten tauschen sich untereinander aus.
  • Die Mitarbeiter der Diakoniestraße kennen einander und können auf das Angebot der anderen Einrichtungen verweisen.
  • Die Plöck ist ein öffentlicher Raum im Zentrum von Heidelberg. Menschen mit Problemen können hierher kommen, ohne sich ausgegrenzt fühlen zu müssen.
  • In der Diakoniestraße kooperien die Evangelische Stadtmission in Heidelberg und das Diakonische Werk Heidelberg miteinander.

Haben Sie Interesse? Wir bieten Führungen durch die Diakoniestraße an:  In zwei Stunden zeigen wir Gruppen, Vereinen und Schulklassen die ganze Breite der Arbeit der Diakonie.
Termine vereinbaren wir auf Anfrage.
Rufen Sie bei unserer Sozialpädagogin L. Kleinert an (Tel.: 06221 / 836881) oder in unserem Pfarramt (Tel.: 06221/149812) oder schreiben Sie uns eine E-Mail.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

 
Ansprechpartner
Florian Barth
Pfarrer und Vorsitzender des Ältestenkreises
Kalender
<<
OK
>>
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
18.
19.
20.
21.
22.
23.
24.
25.
26.
27.
28.
29.
30.
31.
Meldungen der Evang. Landeskirche in Baden